BioSol - Produktinfo

Effizienzsteigerung auf mineralischer und mikrobiologischer Basis

Die Verschmutzung von Solarmodulen durch Mineralien und Organik, wie z.B. Pollen und Blütenstaub, hat dramatische Effizienzverluste von bis zu 20% gegenüber der Leistung bei Inbetriebnahme zur Folge, die sich direkt auf die Einnahmen oder die Energiegewinnung auswirken.

BioSol hält Ihre Module langfristig von Organik frei und minimiert das Soiling (die Anhaftung von Mineralien wie Staub und Sand).

BioSol kann die durch Verschmutzung entstehenden Effizienzverluste nahezu vollständig aufheben.

Solarzellen können am effizientesten Wellenlängen des Sonnenlichts im sichtbaren Spektrum umsetzen. 
BioSol verbreitert das durch die Zelle nutzbare Spektrum indirekt, indem es durch Absorbtions- und Emissionseffekte Teile des UV-Spektrums des Lichts in nutzbare, längere Wellenlängen umwandelt.

Hierdurch steigt der Wirkungsgrad der Module und auch kurze Sonnenphasen lassen sich effizienter nutzen.
Dies ermöglicht gerade für Bestandsanlagen und bei sinkenden Vergütungen eine deutlich schnellere Amortisation und Leistungsfähigkeit.

Lebende Mikroorganismen (Klasse 1) in einer Nährlösung mit pflanzlichen und mineralischen Stoffen; organische Säuren; photoaktive Substanzen, anwendungsoptimiert

Lebende Mikroorganismen (Klasse 1) in einer Nährlösung mit pflanzlichen und mineralischen Stoffen; organische Säuren; photoaktive Substanzen, anwendungsoptimiert

Mikroorganismen (Klasse 1), Peressigsäure, Wasserstoffperoxid,  Alkohole, besondere Tenside und Stabilisatoren in Wasser

Destilliertes Wasser mit speziellen Tensiden

Dunkel und kühl lagern (15-20°C). Frost schadet dem Produkt. Innerhalb von 12 Monaten nach Kauf verbrauchen. 

BioSol C ist ein speziell entwickeltes Reinigungsmittel. Wir empfehlen die Vorreinigung mit diesem Mittel bei stark verschmutzten Oberflächen.

BioSol A + D oder BioSol B + D sind gebrauchsfertige 2-Komponentenmischungen, welche direkt vor Gebrauch im Verhältnis 4:1 gemischt werden müssen. 5kg BioSol-Mischung (z.B. 4kg BioSol A + 1kg BioSol D) ist ausreichend für die Beschichtung von ca. 80m2 Kollektorenfläche (abhängig von Art der Anwendung).

Um eine möglichst gleichmäßige Verteilung auf der Fläche zu erreichen, empfehlen wir die BioSol-Mischung sorgfältig auf die vorgereinigten Kollektorenflächen aufzusprühen, aufzurollen oder aufzuwaschen, bis alle Module vollständig benetzt sind. Nach Anwendung nur leicht antrocknen lassen und mit destilliertem Wasser nach kurzer Zeit abspühlen. Achtung: Schlierenbildung (durch z.B. starke Sonneneinstrahlung) ist klar zu vermeiden.

Falls stark sichtbare Schlieren entstanden sind, beeinträchtigt dies die effizienzsteigernde Wirkung. 
In diesem Fall empfehlen wir, den gesamten Vorgang inklusive entsprechender Vorreinigung zu wiederholen.

Für eine optimale Langzeitwirkung empfehlen wir die Beschichtung alle 2 Jahre (je nach Standort und Witterungsbedinungen Ihrer Anlage optional auch öfters) zu wiederholen.

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK