Das BMT-System

Mit dem BMT-System schwer vergärbare Reststoffe für Biogasanlagen verfügbar machen

Wofür steht BMT

EINLADUNG ZUR BESICHTIGUNG

WAS KANN DAS BMT-SYSTEM?

Mit dem BMT-System® werden ligninhaltige Reststoffe als Energieträger für konventionelle Biogasanlagen verfügbar gemacht. Dazu wird Frischgülle oder Biogasgülle als Medium genutzt und eine Mischung (Markenname: LignoX®) aus natürlichen Mikroorganismen der Risikoklasse 1 beigemischt. Diese zwei Komponenten werden gemeinsam, unter Einhaltung einer Temperaturkaskade, auf eine definierte Reaktionstemperatur erhitzt.

Die so aktivierte Heißgülle schließt die Ligninschichten in den Substraten auf. Dem Fermenter übergeben, erhöhen diese bisher nicht nutzbar gemachten Kohlenhydrate den Gasertrag der Biogasanlage signifikant. Das BMT-System® wird als anschlußfertige Containeranlage geliefert.

Biogas Innovationspreis, Start Green Award, FnBB

WIRKMECHANISMUS BMT-SYSTEM

Funktionsweise des BMT-Systems von MWK Bionik

Vorteile des BMT-Systems

  • Aufschluss ligninhaltiger Reststoffe (z.B. Pferdemist)
  • Reduktion der Einsatzstoffkosten
  • Reaktivierung der Endlagerbiomasse
  • Verringerung des Faulraumbedarfs
  • Erhöhung der Anlagenleistung
  • Nicht anfällig für Störstoffe durch Zusatz-Ausrüstung
  • Reduktion der effektiven Verweilzeit auf 60-75 Tage
  • Amortisationszeitraum BMT-System® in den meisten Fällen unter 5 Jahren
  • Keine Schwimmdeckenbildung

Mikrobiologische Wirkung von LignoX®

LignoX® ist eine symbiotische Stoffmischung aus natürlichen, hocheffizienten Mikroorganismen der Risikoklasse 1 (unbedenklich), dem phytase Enzym und pflanzlichen Wirkstoffen, den Präbiotika.

In Verbindung mit dem BMT-System® fördert LignoX® hocheffiziente Umsetzungsprozesse von schwer abbaubaren Substratbestandteilen wie Lignocellulose. Durch die hochentwickelte Zusammensetzung des Präparates wird gezielt das Wachstum und die Aktivität ausgewählter Bakterienarten verstärkt oder gehemmt und somit der Methanertrag deutlich gesteigert.

Aufgeschlossene Ligninstruktur unter dem Mikroskop
In Verbindung mit dem BMT-System spaltet LignoX ligninhaltige Stoffe auf

VERWERTBARE RESTSTOFFE FÜR DAS BMT-SYSTEM

Stroh, Rinde, Pferdemist, Sägespäne, Biotonne, Treber und Trester

Lignocellulose-Reststoffe, die keiner Zustimmung
nach BioAbfV § 9a bedürfen

Landwirtschaftl. Abfälle
Forstwirtschaftl. Abfälle
Tierische Ausscheidung
Pflanzenbaurückstände
Treber und Trester
Rinden- und Korkabfälle
Sägespäne
Pferdemist
"Biotonne"

DATEN AUS DER PRAXIS DES BMT-SYSTEMS

In der Referenzanlage (500 kWel) in Oberbayern wurden neben dem Primärsubstrat Maissilage pro Tag 1.8-3.5 Tonnen Weizenstroh (85% TS-Gehalt) mit geimpftem, flüssigem Gärrest im Verhältnis 1:1 verarbeitet. Dabei werden pro Tonne BMT-Produkt ca. 1 - 2 kg der symbiotischen Mischung aus Mikroorganismen LignoX® für den Lignin-Aufschluss benötigt. Die Wärme für die thermischen Prozesse wird über das Heizwasser aus dem BHKW mit einer Vorlauftemperatur von ca. 85°C bereitgestellt. Der elektrische Eigenbedarf beträgt ca. 6% der mit der Biogasanlage zu erzielenden Leistung. In der Referenzanlage werden durch 1 Tonne Stroh ca. 2,8 - 3,2 Tonnen Maissilage ersetzt.

Aufnahme des BMT-Systems vor Ort